" Kecel "

- Militärmuseum und Kriegstechnikpark -

  Bestaunen Sie die umfangreiche Sammlung der Fahrzeuge und Fluggeräte.

 

 

 

 

 

Herzliches Willkommen für die Besucher aus allen Teilen des Landes, die sich für
militärisches Kampfgerät interessieren. Die mehr als Tausend militärischen Kampfgeräte, welche bis heute in der ungarischen Landwehr eingesetzt wurden, werden nun durch die Pinter Werke ausgestellt u. gepflegt.

Das Militärmuseum und der Kriegstechnikpark der Pinter Werke besteht aus vier von einander unabhängigen Ausstellungen.

1. In der Waffenausstellung lernen wir die in der ungarischen Landwehr genutzten Handwaffen kennen, welche von mittelalterlichen Schwertern bis hin zu den modernsten, automatischen Handfeuerwaffen reichen. Außer den Handwaffen der Landwehr können Sie die Jagdwaffen von János Kádár und Erinnerungsstücke von Arpád Göncz bewundern.

 

2. In der Artillerieausstellung finden Sie Geräte und Dienstkleidungen der ungarischen Artillerie.
(Unter den ausgestellten Gegenständen befindet sich die Kupferkanone von Áron Gábor)

 

3. In dem Modellbaus sind Miniaturnachbildungen von mehreren Hundert verschiedenen Kriegsgeräten ausgestellt.

 

4. Der spektakulärste Teil des Museums ist zum einen die Freilichtausstellung, welche sich über 3 Hektar ausbreitet, und zum anderen die Skulpturensammlung in dem Repräsentationsgebäude des Museums. Hier stehen restaurierte Exemplare von verschiedenen Militärgeräten der ungarischen Landwehr zur Schau.

 

Hier können Sie u.a. den Panzer T-34, das Salvengeschütz BM-13 (auch als "Katjuscha" bekannt), Panzerfahrzeuge, Geschütze und Artilleriegeräte besichtigen. Hier können Sie sogar Flakraketensysteme kennen lernen, die noch vor der Wende höchster Geheimhaltung unterlägen. (Die Flakraketen des VEGA-Systems aus dem Golf-Krieg, auch unter dem Namen SCUD-Rakete benannt, können sogar mit Atomsprengköpfen ausgerüstet werden).

Außer den Raketen können Sie Lastkraftwagen (KRAZ, ZIL, URAL, GAZ), technische Bedienungsfährzeuge, Flugzeuge (MIG-15, MIG-17, MIG-19, MIG-21, MIG-23, SZU-22, L29, L-39,) Hubschrauber (MI-8, MI-24D) Boote (AN-1, AN-2 Minenboote) bestaunen und auf einer Extrafahrbahn finden Sie eine Dampflokomotive 375 mit angehängtem vollkommen ausgerüsteten Waggons mit Militärbewegung.

Das Museum ist täglich von 8-16 Uhr geöffnet.
Adresse: 6237 Kecel II. Rákóczi F. úti ipartelep
 

Weitere Bilder und Informationen zu der Ausstellung unter:
www.pintermuvek.hu